Review

Review: Those Who Remain

Als Horrorspielfan wird man in den letzten Jahren vom grossen Teil der Spieledustrie ziemlich im Stich gelassen. Fast schon gegenteilig der Haltung zum Genre im Filmbereich, scheinen vor allem die großen AAA-Entwickler und Publisher Horror als eine Art Einschränkung zu…

Review: Doom Eternal (Singleplayer)

Der Eskapismus oder die Immersion ist heutzutage in Videopielen wahrscheinlich zu einem der wichtigsten und weitverbreitetsten Designphilosophien vor allem der westlichen Spieleindustrie geworden. Genreübergreifend versucht man stets dem Spieler eine in sich kohärente Welt zu präsentieren, eine geschlossene Sphäre, in…

Review: Pokémon Mystery Dungeon Rescue Team DX

Wie macht man ein Spinoff zu dem erfolgreichsten Gaming-Franchise aller Zeiten?  Ein Spinoff, was sich nicht nur auf ein einzelnes Gimmick beruft wie ein Pokémon Pinball oder Pokémon Snap, oder eins, was sich ein wenig ausgiebiger anfühlt als ein Pokémon…

Review: Coffee Talk

Die beliebtesten und bekanntesten Spiele unserer Gegenwart sind meist actiongeladen, schnell und bringen das Herz in ihren spannendsten Momenten in Wallung. Aber hinter der Fassade des Mainstreams verstecken sich Spiele, die sich dem entgegensetzen. Anstatt Horden von Gegnern niederzuschießen, -schlagen…

Review: DRAGON BALL Z: KAKAROT

Videospiele und Serien sind zwei sehr unterschiedliche Arten von Unterhaltung, beide mit ihren eigenen Stärken und auch Schwächen. Beide haben selbstverständlich auch ihre Daseinsberechtigung, weil sie Dinge machen, die in anderen Formen der Unterhaltung nicht möglich wären. Manchmal aber, wenn…

Review: Death Stranding

Was ist Kunst? Was ist Unterhaltung? Was ist beides? Diese Fragen beschäftigen schon seit jeher die Diskussionen in verschiedensten Medien, über Film, Bild und Musik. In der Gegenwart sind sie sogar in die bisweilen als harmlos gesehenen Videospiele herübergeschwappt. Plötzlich…

Review: The Outer Worlds

Rollenspiele sind ein schwieriges Genre. Mehr als jede andere Art Spiel benötigen Rollenspiele ein tiefgreifendes Verständnis seiner Selbst. Sie sind die einzigen Spiele, die innerlich hochkomplex verknüpft und konstruiert sein müssen, aber ohne dabei dem Spieler aufzufallen. Der Spieler muss…

Review: Borderlands 3

Ein Mensch kommt nach einem langen Arbeits- oder Schultag nach Hause. Er wirft seine verschwitzten Kleider und Taschen ab, in der Dusche tropft langsam die Müdigkeit des Tages von seinen Schultern. Mit müden Augen schlurft er ins Wohnzimmer und lässt…

Review: eFootball PES 2020

Fussballspiele sind im Jahre 2019 einem grossen Dilemma unterworfen. Einerseits sind sie unglaublich beliebt und stets auf den obersten Rängen der meistverkauften Spiele des Jahres zu finden, andererseits verpöhnt, weil sie trotz jährlichem Veröffentlichungsrhythmus nicht wirklich genug Entwicklung und Fortschritt…

Review: Deadly Premonition: Origins

Das nicht nur die hochpoliertesten Triple-A titel viele Fans für sich gewinnen können, haben in der Vergangenheit schon viele Spiele beweisen können. Eines davon ist Deadly Premonition, welches trotz seiner Probleme, oder vielleicht gerade deswegen, heutzutage einen Kultstatus erreicht hat.…