Kurzreview: Injustice 2 – Every Battle Defines You

Hier zu Lande erschien Injustice 2 am 18. Mai und ist der Nachfolger zu Injustice: Gods Among Us von 2013 und erzählt die Geschichte unserer Helden weiter, die nach dem Sturz von Supermans Regime wieder kampfbereit sein müssen. Injustice 2 ist ein Beat’em Up von NetherRealm Studios, die auch für Mortal Kombat bekannt sind. Es wurde vor knapp einem Jahr kurz vor der E3 2016 angekündigt.

Story

Das Spiel startet fünf Jahre nachdem Supermans Regime zu Fall gebracht wurd. Nun taucht eine neue Gruppe von Schurken auf, die von Gorilla Grodd angeführt wird und sich “The Society” nennt. Diese besteht aus Bane, Captain Cold, Catwoman, Cheetah, Deadshot, Poison Ivy, Reverse Flash und Scarecrow, die zusammen mit Grodd den Plan hat die Weltherrschaft an sich zu reißen. Währenddessen ist Kara Zor-El auf der Erde angekommen, die miterlebt hat wie Brainiac Krypton zerstört hat und jetzt auch die Erde bedroht.
Die Hauptstory bietet dieses mal die Wahl an bestimmten Stellen zwischen zwei Charakteren zu wählen, mit denen man kämpfen möchte und besteht zum größten Teil aus Zwischensequenzen.

[layerslider id=”13″]

Gameplay

Injustice 2 spielt sich schneller als sein Vorgänger und bringt einige neue Fähigkeiten für bestehende Charaktere. Neu ist das man Balken seiner Meta-Burn Anzeige nicht nur wie vorher für seine Superfähigkeit oder für Konflikte in dem man seine Balken setzt um leben zurück zu bekommen oder schaden zu machen verbraucht. Nun kann man sie auch dazu benutzen um auszuweichen oder Fähigkeiten zu verstärken.

Im Modus Multiversum bietet das Spiel außerdem noch sowohl positive wie auch negative Modifikationen.

Umfang

Die Hauptstory geht um die 6 Stunden, der größte Teil sind Cutscenes und zwischendurch finden dann die Kämpfe statt, die 2-3 Minuten dauern. Wenn ihr die Story durchgespielt habt, wartet das Multiversum und der Online Modus auf euch. Im Multiversum gibt es zeitlich begrenzte Erden die wöchentlich, täglich oder alle paar Stunden wechseln. Auf jeder Erde gibt es eine Reihe an Events, in denen man Kämpfe absolviert, meistens 3 bis 10 Matches und selten auch mal mehr. Im Online Modus könnt ihr gegen andere Spieler im Ranglisten Modus, 1 vs 1 und King of The Hill kämpfen.

Das neue Gearsystem bringt auch noch mal neue Motivation ins Spiel. Ihr könnt zum Beispiel die Stärke-, Fähigkeiten-, Verteidigungs- und Lebenstats damit erhöhen. Jedes Rüstungsteil sieht anders aus, somit könnt ihr euch auch eure individuellen Helden oder Schurken gestalten. Unter anderem gibt es noch Shader und Premier Skins. Shader verändern die Farbe des Charakters und Premier Skins können aus “The Flash” “Reverse Flash” machen und geben den Charakteren neue Stimmen und Sprüche.

[layerslider id=”14″]

Technik

Injustice 2 ist PS4 Pro Enhanced und läuft in bis zu 1440P und unterstützt HDR. Ladezeiten sind ca. 20 Sekunden. Bugs hatte ich keine und lief alles fehlerfrei ohne FPS drops. Die Grafik ist unglaublich detailreich und die Gesichtsanimationen in den Cutscenes sind perfekt.

Auch die Online Matches sind sehr fair geregelt, wenn man auf einen Gegner mit schlechten Ping trifft kann man beispielsweise den Kampf ablehnen. Verbindungsprobleme oder gar Abbrüche hatte ich während meiner Spielzeiten so kaum.

 

Getestet: PlayStation 4 Pro Version

89
Wertung
Injustice 2
Fazit
NetherRealm Studios schafft es mit Injustice 2 einen würdigen Nachfolger abzuliefern. Besonders die gelungene Story weiß durchaus zu gefallen. Es bietet einen dank dem neuen Gearsystem eine Menge Möglichkeiten seine Charaktere selber zu gestalten und zu verbesssern. Mit 28 spielbaren DC Helden und Schurken hat man eine gute Abwechslung und es ist für jeden etwas dabei. Eine absolute Empfehlung meinerseits gibt es für alle, die sich im Beat 'em up Genre wohl füh
Pros
gute Story
umfangreiches Roaster
technisch sehr gelungen
Cons
für Einsteiger möglicherweise frustrierend
Mirco

Kommentar verfassen



Wir verwenden für unsere Produktlinks Affiliate-Links von Amazon, Saturn und Media Markt. Darüber finanzieren wir unsere Weihnachtsgeschenke für Twittergewinnspiele und die Serverkosten. Wir wären euch sehr dankbar dafür, wenn ihr uns damit unterstützt.

Wir wünschen euch ein Frohes Fest und ein guten Rutsch ins neue Jahr.