E3 Vorbericht – Anthem: Das bessere Destiny?

Bereits seit Monaten tauchte immer mal wieder der Codename “Project Dylan” auf den gängigen Gaming Seiten auf. Ein Spiel aus dem Hause BioWare, von einem Destiny Konkurrenten war immer wieder die Rede, dessen Fokus auf einem kooperativen Multiplayer Erlebnis liegen soll. Nun war es soweit und Anthem wurde zuerst auf der EA Pressekonferenz mit einem Teaser angekündigt und am nächsten Tag auf der Xbox Pressekonferenz als “One Last Thing” Announcement mit einer 7-minütigen Gameplay Demo enthüllt.

Szenario

Anthem spielt in einer Science-Fiction Zukunft, in der die Menschen weit unten an der Nahrungskette stehen. Ihr spielt einen Freelancer, die einzigen Menschen, die die Basis in Anthem freiwillig verlassen. In dieser Basis nehmt ihr unter anderem neue Quests an oder personalisiert und verbessert euer Arsenal. Diese Basis liegt sehr hoch gelegen, vermutlich zum Schutz vor Feinden, denn zu Beginn der Gameplay Demo erleben wir einen Sturzflug in die offene Spielwelt.
In der Spielwelt werdet ihr extrem viel Natur erleben, das ganze wird von Bioware als urzeitlich angehauchte Spielwelt beschrieben. Komplette Gebäude konnten wir noch nicht bestaunen, für mich stellt sich vorallem die Frage ob es weitere Basen gibt. Was es auf jeden Fall geben wird, sind extreme Wetterereignisse wie im Gameplay Trailer, die das Spiel natürlich komplett verändern können und dynamischer machen sollen.

Gameplay

In Anthem stehen euch sogenannte “Javelin Exosuits” zur Verfügung, zwei davon durften wir bereits in der Gameplay Demo zu Gesicht bekommen. Der Ranger ist ein klassicher und ausbalancierter Soldat. Er ist für vermutlich gerade zu Beginn des Spiels gut geeignet, um sich an die Spielmechaniken zu gewöhnen. Der Colossus dagegen ist ein stark gepanzerter & wuchtiger Exosuit, der dafür deutlich unbeweglicher ist. Weitere Exosuits werden wohl noch folgen bis zum Release, die nächste Enthüllung findet dann hoffentlich auf der Gamescom 2017 statt.
Mit euren Javelin Exosuits begibt ihr euch dann in die Spielwelt. Das geschieht, wie bereits eingangs erwähnt, über einen Sturzflug. Dank eines Jetpacks könnt ihr in hoher Geschwindigkeit durch die Spielwelt düsen. Dabei ist auch das eintauchen unter Wasser möglich, wo ihr euch auch weiter schnell bewegen könnt. Vermutlich wird auch das kämpfen unter Wasser möglich sein, dass ist aber noch nicht ganz bestätigt.

Loot spielt wohl eine große Rolle in Anthem. So sehen wir, wie unser Charakter Loot aufnimmt und eine neue Waffe erhält. Waffen sind ähnlich wie in Destiny in unterschiedliche Stufen eingteilt, im Trailer war eine Legendäre Waffe zu sehen. Die Waffen haben außerdem auch ein Level und lassen sich auch anpassen, wobei dazu noch nichts weiteres bekannt ist.

Etwas offen ist auch noch die Frage, ob Anthem komplett in 3rd Person Ansicht gespielt wird. In der Demo hat man sich in seiner Basis 1st Person bewegt, was darauf hindeutet, dass die Basis wirklich euer alleiniger Rückzugsort ist und nicht wie in Destiny von mehreren Spielern gleichzeitig besucht werden kann. Anschließend könnt ihr euch jederzeit nahtlos mit bis zu 3 weiteren Mitspielern zusammentun und auf Erkundungstour gehen.

Zielgruppe

BioWare ist bekannt für starke Storylines und gut geschriebene Charaktere, dass soll sich natürlich auch mit Anthem nicht ändern. Singleplayer Fans von Open-World Shootern und Fans von kooperativen Spielen mit Rollenspielelementen sollten Anthem im Auge behalten. Fraglich ist noch, ob PvP Spieler auf ihre Kosten kommen, denn es gibt noch keine Infos ob Anthem einen klassischen PvP Modus haben wird.

Fazit

Anthem hat ein überzeugendes Debüt hingelegt, muss aber noch eine Menge offener Fragen beantworten. Gerade zur Geschichte von Anthem ist noch garnichts bekannt. Wer sind unsere Verbündeten? Wer sind unsere Feinde? Und wer sind wir überhaupt? Wie kam es zu dieser Sci-Fi Welt? Anthem ist aktuell für Herbst 2018 geplant und erscheint für PS4, Xbox One & PC! Wir freuen uns bereits auf neue Infos und Enthüllungen und hoffen, den Titel möglicherweise bereits im August auf der Gamescom anspielen zu können!

Thorben on EmailThorben on FacebookThorben on TwitterThorben on Youtube
Thorben
Redakteur & PR
- Gamer seit 1994
- Spielt am liebsten Action-Adventures & RPGs
- Gründer von PSDealz und GameNotify.

Kommentar verfassen



Wir verwenden für unsere Produktlinks Affiliate-Links von Amazon, Saturn und Media Markt. Darüber finanzieren wir unsere Weihnachtsgeschenke für Twittergewinnspiele und die Serverkosten. Wir wären euch sehr dankbar dafür, wenn ihr uns damit unterstützt.

Wir wünschen euch ein Frohes Fest und ein guten Rutsch ins neue Jahr.