HTC Vive PRO – Ein Upgrade der virtuellen Realität.

Von den einen gefeiert, von anderen belächelt: Virtuelle Realität.

Durch die bekannten VR-Brillen Oculus Rift, HTC Vive und der PSVR ist es seit längerem möglich nicht nur sprichwörtlich ein sein Lieblingsspiel einzutauchen.
Die eher schlechte Auflösung, manchmal ungenaue Trackingfunktion, eine doch schwache Auswahl an vollständigen Spielen und der Motion-Sickness-Effekt und bei vielen Nutzern machten eine solche Hardware eher zum Luxusgut für Liebhaber.

Nichtsdestotrotz zählt die Einführung der Brillen als erster großer Schritt in eine immersive Spiele-Realität und konnte immer noch viele für sich begeistern..

Nun kündigt HTC mit der Vive Pro die neue Generation ihrer VR-Hardware an. Mit nun insgesamt 1440 × 1600 Pixel pro Auge (Vorher waren es 1080 × 1200) soll das Eintauchen ins Spiel noch schärfer sein. Perfekt soll die Erfahrung jedoch noch nicht.

Mit neuem Design und insgesamt zwei eingebauten Kameras soll das Tracking deutlich verbessert werden, auch wenn erst recht wenige Titel diese nutzen.

Für den Sommer wurde ebenfalls ein kabelloser Adapter mit WiGig-Technik, der für ein “freies” Bewegen sorgen soll.

Die HTC Vive Pro wird vorerst nur ohne Zubehör als einfaches Upgrade in den Handel kommen.
Ein Bundle wird später im Jahr angeboten, bis dahin können Besitzer aber weiterhin ihre jetzigen Lighthouse-Stationen benutzen.

Quelle: Heise

 

Miguel on Twitter
Miguel
24, Gamer auf jeder Plattform.
Lieblingsgame: Demon´s Souls/Dark Souls
Lieblingsplattform: Nintendo Switch

Kommentar verfassen



Wir verwenden für unsere Produktlinks Affiliate-Links von Amazon, Saturn und Media Markt. Darüber finanzieren wir unsere Weihnachtsgeschenke für Twittergewinnspiele und die Serverkosten. Wir wären euch sehr dankbar dafür, wenn ihr uns damit unterstützt.

Wir wünschen euch ein Frohes Fest und ein guten Rutsch ins neue Jahr.